WISSENSCHAFTLICHES HAUPTPROGRAMM
MENOPAUSEKONGRESS

Der Wiener Kongress ist die europäische universitäre Plattform auf der fächerübergreifend, wissenschaftlich und praxisbezogen der Themenkreis „Menopause - Andropause – Anti-Aging” in einem internationalen Forum behandelt wird. Über 130 Vorträge, Workshops und differenzierte Symposien bieten allen Teilnehmern „State of the Art” Medizin.

 

Das Vorprogramm des diesjährigen Kongresses finden Sie ab jetzt hier.

 

Wir freuen uns, Sie bei diesem Wiener Kongress begrüßen zu dürfen.

 

M. Metka, J. C. Huber, W. Clementi

Lokales Wissenschaftliches Komitee/Local Scientific Committee

 

  ___________________________

  

Gerne präsentieren wir Ihnen bereits einige Session-Highlights:

 

Update zu „Brain Health“

 J.C. Huber

"Endokronologische Ursachen neurologischer und psychiatrischer Erkrankungen“

R. Lanzenberger

„Wie die Umwelt auf unsere Gene wirkt“

S. Kasper

„Neuere psychotherapeutische Medikation für Depression und Angst“

Pia Baldinger-Melich

„Hirnstimulationsverfahren in der Psychiatrie“

Anne- Marie Möller-Leimkühler

„Alter(n), Gesundheit und Geschlecht. Ist das Alter wirklich weiblich?“

   

 

Stoffwechsel

W. Wuttke

Übergewicht=Typ 2 Diabetes?!“

 Th. Stulnig

„Neue Diabetes-Medikamente – mehr als nur Blutzuckersenkung!“

S. Ginter

"Glykation und Glykationshemmer im Alterungsprozess"

W. Marktl

"Ist eine ganzheitliche Betrachtungsweise in der Medizin sinnvoll?"

 

 

Sexualität

Elia Bragagna

"Sexualmedizinische Therapieoptionen bei weiblicher Lustlosigkeit"

Sandra Elnekheli

"Sexualität und Tantra / La petit mort – der kleine Tod"

J.C. Huber

„Zur Nachhaltigkeit der menschlichen Sexualität“

 

 

Update Mikrobiom 2018

L. Grumet

„Mit State of the Art-Probiotika gegen postmenopausale Beschwerden.“

Anita Frauwallner

„Mikrobiom in der onkologischen Gynäkologie“

Vanessa Stadlbauer-Köllner

„Einfluss von Medikamenten auf das Mikrobiom: Update 2018“

Eva Reininghaus

„Verbesserung von Konzentration und Stimmung durch das Mikrobiom“

 

 

Verhalten, Neurophysiologie und Hormone

R. Seiger

"Neurophysiologische Einführung: Emotionen, freier Wille,Entscheidungsfindung"

R. Lanzenberger

"Sexualhormone und Gehirn - Bildgebung bei Transsexualität & Geschlechtsdysphorie"

Marlene Hager

"Gibt es einen Zusammenhang zwischen Persönlichkeit und PCO-Syndrom?"

 J. Ott

„Dopamin und alles andere: Können wir überhaupt glücklicher werden?“

Christine Kurz

„Klimakterium und klimakterisches Syndrom – ein Update“

   

 

Nutrigenetics

F. Madeo

„Wissenschaftliche Zusammenhänge zwischen Ernährung und Gesundheit“

W. Mosgöller

„La Vita“

Th. Endler

„NutriGenetics“

C. Muss

„Fasten - Challenging Anti-Aging Medicine“

 

 

Sportmedizin als Alternsprävention

J. Scharhag

Nutzen und Risken von Sport für das Herz-Kreislaufsystem im Altersgang

 N. Bachl

„Muskulatur und Sarkopenie“

Barbara Wessner

„Immunoseneszenz“

  Katharina Turecek

Körperliche Aktivität und Demenzprävention

 

 

Osteoporose

 J. Grillari

„mRNA in der Osteoporosediagnose“

Janina Patsch

„Radiologische Diagnose der Osteoporose“

J. Bilezekian

„Medikamentöse Therapie der Osteoporose“

G. Holzer

„Arznei und Vernunft Richtlinien“

E. Boschitsch

„Frakturprävention mit Sexualhormonen“

 

 

Menopause

 A. Mueck

„Blutungsstörungen unter HRT - Therapieprinzipien und Falldiskussion“

M. Birkhäuser

 „Tibolon als MHT - immer noch eine Option?“

Ch. Egarter

„HRT Update – metabolisches Syndrom“

H. Kölbl

„Wandel in der operativen Gynäkologie – Sinn und Unsinn“

 

 

Umwelt und Medizin

W. Graninger

"Neue Vektoren - neue Krankheiten"
A. Egit

"Eskalierende Klimakrise und ärztliche Verantwortung"

Th. Frank

"Stellenwert der Ökologie in Umwelt und Medizin – Pestizide, Verlust der Artenvielfalt

und menschliches Wohlergehen“

Maria Fürhacker

„Ökologie und Umwelt – Endocrine Disrupter – Antibiotikaresistenz“

 

 

EMAS  - European Menopause – Andropause Society

M. Brincat

"Musculoskeletal and Intervertebral discs effects of the

Menopause and of HRT"

M. Birkhäuser

"Natural Menopausal Hormone Therapy – How? Which molecules?"

Iuliana Ceausu

“Pregnancy as a Predictor Factor of Future Women Health - Gestational Diabetes”

Stavroula Paschou

"Diabetes and the Menopause"

 

 

Mamma-Brustgesundheit

G. Pfeiler

"Knochendichte und Brustkrebs"

Daphne Gschwantler-Kaulich

"Endokrine Therapie in der Prä- und Postmenopause – Ein Update"

Sabine Danzinger

"Nebenwirkungsmanagement von zielgerichteten Therapien"

L. Auerbach

"DHC:Einsatz von Cannabinoiden beim Mammakarzinom"

 

  

Anti-Aging

 J.C. Huber

„Senolytische Therapiestrategie“

H. Haslmayr

„ DNA, Epigenese und Sphärenklängen - wie musikalisch ist unsere Schöpfung?"

H. Sartor

„F.X. Mayr-Kur 2018 - Evidenzbasiertes Anti-Aging-Konzept mit bewährten

Österreichischen Wurzeln“

 

 ___________________________

 

Nachfolgend ein Auszug der Workshops:

 

P. Frigo

"Klassische Magistraliterverordnungen der Wiener Hormonambulanz“

 

A. Wolf

Stress und Erschöpfung: gezielte Diagnostik und Strategien

 

J.C. Huber

„Einführung in die Metaendokrinologie“

 

A. Römmler

„Mythos Rejuvenation – Möglichkeiten wie Parabiose und Senolytika“

 

Claudia Hennig

„Sinnvolle Mikronährstoffdiagnostik und Therapie“

 

 Kira Kubenz

„Prädiktive Genetik und Epigenetik in der modernen Präventionspraxis"

 

 

Stand: 25.10.2018, Änderungen vorbehalten / Programme is subject to change