KULTURELLE - WISSENSCHAFTLICHE

FORTBILDUNG 

Um den Teilnehmern auch nach Programmende im Kongresszentrum die Möglichkeit zum wissenschaftlichen Austausch zu geben, wird folgender externer Programmpunkt angeboten: 

 "NARRENTURM - Zur Geschichte und Entwicklung der Psychiatrie in der Wiener Medizinischen Schule"

5. Dezember 2019

Der Narrenturm - ein bedeutendes Denkmal zur Geschichte der Krankenversorgung und der Medizin im ausgehenden 18. Jahrhundert.  Joseph II., Kaiser des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation von 1765 bis 1790, besichtigte in Frankreich verschiedene soziale Einrichtungen.  Daraufhin gestaltete er das Wiener Sanitätswesen von Grund auf neu. Das Invalidenhaus am Alsergrund wurde zum größten und modernsten Krankenhaus Europas umgebaut.  Es gab drei öffentliche Anstalten, die eigentliche Krankenanstalt, ein Gebärhaus und eine Irrenanstalt.  Den Narrenturm machte der Kaiser aber bald zu seinem Privatprojekt, das er aus eigenen Mitteln finanzierte. 

 

Nähere Informationen zum Narrenturm finden Sie hier

 

 

 

Ihre Anmeldung ist hier möglich!

 

 

 

(Die Anmeldung für das externe wissenschaftliche Programm sollte frühzeitig getroffen werden, da nur eine limitierte Anzahl an Teilnehmerplätzen zur Verfügung steht. Die Kosten für dieses Programm sind unabhängig von den Kongressgebühren und extra zu bezahlen.)

Der Menopausekongress unterstützt die Einhaltung ethischer Standardrichtlinien und betont daher, dass die vorliegenden Angebote (erstellt von Kuoni Congress) an Teilnehmer des Menopausenkongresses gerichtet sind und empfiehlt, dass die Teilnehmer, die die vorliegenden Angebote annehmen möchten, sämtliche Kosten in diesem Zusammenhang selbst tragen. Bitte beachten Sie, dass der Eintritt zu diesen Aktivitäten NICHT in der Anmeldegebühr für den Menopausenkongress 2019 enthalten ist.

 

Anfragen richten Sie bitte an:

Kuoni Congress

Frau Christina Klement

Lerchenfelder Gürtel 43

1160 Wien

Tel: +43 (0)1 319 76 90 - 57

Fax: +43 (0)1 319 11 80

E-Mail: menopause@kuoni-congress.com